Ausbildung

Meine ersten Erfahrungen im handwerklichen Gestalten habe ich in der Kindergarten- und Grundschulzeit gemacht. Es folgten unzählige Bastel- und Werkkurse an der Volkshochschule und anderen Institutionen.

Der Prozess des Lernens war und ist für mich das Spannende an diesen Kursen:
Wie nähere ich mich einer bislang fremden Materie, Material, Thema usw.
Welche Fertigkeiten bringe ich mit, welche lerne ich dazu.
Welche Regeln, Grenzen gilt es zu beachten.

Die Frage: Was sind für mich günstige Voraussetzungen zum Lernen, zum Kreativ sein?
– Neugier
– Spontanität
– freie Zeit
– Entspannung
führte mich über PR Progressive Muskelentspannung, Yoga, Massage, Meditation, zur Klangschalen-Massage und Meditation mit Klangschalen und so wurde ich zertifizierte „Peter Hess-Klangmassagepraktikerin und Gruppenleiterin“ und bin seit 2013 zertifizierter „Peter-Hess-Klangentspannungscoach“ und Mitglied im Europäischen Fachverband Klang-Massage-Therapie e.V. sowie Mitglied der Klanginitiative Rhein-Main-Nekar. Seit Februar 2019 ist meine Praxis vom Peter-Hess-Institut zertifiziert.

einige meiner Weiterbildungen in der Klangmassage:

* Anatomie und Physiologie für die Klangmassage
* Klangmassage und Gong in der ärztlichen und therapeutischen Praxis
* Lösungsfokussierte Gesprächsführung
* Fantasie- und Klangreisen
* diverse Gongspielseminare
* Klang und Klangmassage in der Gruppenarbeit
* Wirkungsvolle Affirmationen – Geschichte(n), Gestaltung und Einsatz
* Stressmanagement-Seminar: Klangmassage als Burn-Out-Prophylaxe und Selbstempowerment
* Kursleitung: Gesundheitsprävention mit Klangschalen für Körper, Geist und Seele
* Weiterbildungszyklus Klangliege bei Christof Linhuber www.klangkörper.de
 

http://www.fachverband-klang.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.